Fandom


Lila Rossi ist ein italienisches Mädchen und eine neue Schülerin in Madame Bustiers Klasse am Collège Françoise Dupont. In „Volpina“ wird sie von Hawk Moth zu Volpina akumatisiert, nachdem Ladybug sie vor Adrien gedemütigt hat: Ladybug deckte die Lüge auf, dass Lila und sie gute Freundinnen seien und Lila das Fuchs-Miraculous besäße. Volpina ist eine fuchsorientierte Superschurkin, die eine Meisterin der Illusionen ist.

Nachdem Gabriel Agreste in „Tag der Helden – Teil 1“ Volpina im Vergleich zu Ladybug im Fernsehen als Nachahmerin bezeichnet, wird sie erneut zu Volpina akumatisiert. Danach beteiligt sie sich an Hawk Moths Plan, das Marienkäfer- und das Katzen-Miraculous zu bekommen.

In „Lila gibt nicht auf“ lässt sie sich freiwillig zu Chameleon akumatisieren, einer formwandelnden Superschurkin.

Aussehen Bearbeiten

Lila hat olivgrüne Augen und lange kastanienbraune Haare mit Pony. Ihre Haare sind am Ende mit einem orangen Haargummi zusammengebunden. Dort, wo sie zwei kürzere Haarsträhnen hat, sind sie an den Spitzen mit orangefarbenen Bändern zusammengebunden.

Kleidung Bearbeiten

Sie hat rot-orangefarbene Armbänder an ihrem rechten Arm. Sie trägt eine rot-orangefarbene Jacke über einem dunkelgrauen Strampler, der winzige weiße Flecken hat. Außerdem trägt sie hellgraue Strumpfhosen und braune High Heels.

Als Volpina Bearbeiten

Volpina trägt eine orangefarbene Maske mit schwarzen Rändern und ihre Haarbänder sind schwarz. Auf ihrem Kopf sind zwei falsche orange Ohren mit weißen und schwarzen Innenseiten angebracht. Die Oberseite ihrer Haare ist schwarz und dann Ombrés bis hellbraun mit den Spitzen ihrer Haare weiß. Sie hat auch orange Lippen. Die Halskette mit einem davon fliegenden Fuchsschwanz wird um ihren Hals getragen. Ihr Outfit ist orange mit einem weißen Teil vorne. Um ihre Taille ist eine orangefarbene Schärpe gewickelt, die auf einem Fuchsschwanz basiert. Die Ränder ihres Kragens und die Oberseiten ihrer Oberarme haben schwarze Linien, und ihre Unterarme und Unterbeine sind durchgehend schwarz, wobei ihre Fußsohlen weiß sind und ein orangefarbener Fuchsfuß auf ihnen gedruckt ist. Ihre Waffe ist eine Nachbildung der Flöte.

Als Chameleon Bearbeiten

Nachdem sie in Chameleon akumatisiert wurde, behält sie ihr normales Aussehen. Mit ihren formwandelnden Fähigkeiten kann sie sich jedoch in jede Person und jedes Lebewesen verwandeln, das sie küsst.

Persönlichkeit Bearbeiten

VP (344)

Lila lügt über ihre Freundschaft mit Ladybug in einem Video für den Ladybug-Blog.

Lila ist schlau, hinterhältig und stolz. Sie liebt die Aufmerksamkeit, die sie bereitwillig durch Lügen erlangt, auch wenn es bedeutet, über ihre Lügen hinauszugehen, wie eine Halskette zu kaufen, die wie das Fuchs-Miraculous aussieht, um Adrien zu überzeugen, dass sie eine Fuchs-Superheldin ist. Sie wird neidisch, wenn jemand mehr Aufmerksamkeit oder Liebe als sie bekommt und sie mag es nicht, wenn jemand enthüllt, dass ihre Lügen nicht wahr sind. Leuten, denen sie Unrecht tut, vergibt sie nicht sofort. So auch bei Ladybug, auf die Lila wütend ist, nachdem sie von Ladybug beschimpft worden ist und somit Lilas Chance ruiniert wurde, Adrien um Hilfe zu bitten.

Wenn jemand versucht, sie und ihre Lügen zu entlarven, zögert sie nicht, den- oder diejenige zu erniedrigen, nur um ihn oder sie aus dem Weg zu räumen.

Catalyst (295)

Lila ist leicht zu provozieren, als Gabriel Agreste Volpina als falsche Heldin bezeichnet.

Als Volpina ist ihre Persönlichkeit noch intakt, während sie zusätzlich entschlossen ist, sich an Ladybug zu rächen. Volpina zeigt eine sehr clevere Seite und versucht Ladybug und Cat Noir mit einer Illusion zu überzeugen, dass sie eine Verbündete ist, indem sie die Stadt vor einem Meteor schützt. Um Ladybug leiden zu lassen, benutzt sie geschickt ihre Illusionen: Sie schafft es zweimal fast, dass Ladybug ihre Ohrringe aufgibt. Auch belästigt sie Ladybug mit Illusionen von verletzten Personen, die ihr nahe stehen (zum Beispiel Adrien).

Als Chameleon bleibt ihre Persönlichkeit immer noch dieselbe, da sie sich freiwillig akumatisieren ließ.

Fähigkeiten Bearbeiten

Sie ist eine sehr geschickte Lügnerin. Tikki sagte sogar, dass sie noch jemanden gesehen hätte, der so gut lügen könne.

Als Volpina Bearbeiten

  • Volpina spielt ihre Flöte.
  • Eine Illusion eines zerfallenden Gebäudes.
  • Mehrere Kopien von Volpina.
  • Eine Illusion von Volpina verschwindet.
  • Ladybugs Jo-Jo zerstört Volpinas Illusion von Waffen.

Mit ihrer Flöte kann Volpina eine Melodie spielen, die einen leuchtend orangefarbenen Energieball erzeugt. Sie kann den Ball überall mit ihrer Flöte hinwerfen und kann jede Illusion erschaffen, die ihr einfällt. Dies kann so einfach sein wie das Erstellen mehrerer illusorischer Kopien von sich selbst oder auch größer, wie ein großer Komet oder ein zusammenbrechendes Gebäude. Sie scheint auch in der Lage zu sein, bestimmte Menschen mit ihren Illusionen zu imitieren, da sie ein Duplikat von Adrien schafft, das überzeugend genug ist, um Ladybug auszutricksen. Die Illusionen sind nicht greifbar, wenn sie jedoch berührt werden, verschwinden sie in einer orangefarbenen Wolke. Ihre Flöte ist auch lang genug, um als Stab zu dienen.

Als Chameleon Bearbeiten

  • Chameleon als Adrien.
  • Chameleon als Quentin.
  • Chameleon als Cat Noir.
  • Chameleon als Auster.

Chameleon kann sich nach dem Küssen in eine andere Person verwandeln, wodurch das Opfer bewusstlos wird. Solange sie in ihrer Form bleibt, bleiben ihre Opfer bewusstlos und schlafen tief und fest, bis sie sich in eine andere Person oder Lebewesen verwandelt. Sobald Chameleon eine andere Form annimmt, wachen sie auf. Sie nutzt diese Kraft, um sich in Adrien zu verwandeln, nachdem sie ihn geküsst hat. Nachdem sie eine andere Form angenommen hat, wacht er auf. Dasselbe passierte, als sie von Ladybug ausgetrickst wurde, wodurch sie sich in eine Auster verwandelte. Wenn sie sich in einen Miraculous-Besitzer verwandelt, kann sie dessen Kräfte auch einsetzen.

Beziehungen Bearbeiten

Marinette Dupain-Cheng/Ladybug Bearbeiten

Catalyst (124)

Trotz der Bemühungen von Marinette gelingt es Lila, der Wahrheit auszuweichen.

In „Tag der Helden – Teil 1“, versucht Marinette, Lila als Lügnerin zu entlarven, da Lila erzählt, dass sie und ihre Familie angeblich von Prinz Ali in seinen Palast eingeladen wurden. Marinette weißt darauf hin, dass er sich in den USA befindet, aber Lila erklärt ihr lediglich, sie habe nicht behauptet dass Prinz Ali bei ihr und ihrer Familie ist.

In „Lila gibt nicht auf“, als Marinette weiterhin versucht, Lila als Lügnerin zu entlarven, ist sie jedoch im Stande, eine weitere Lüge zu erzählen. Lila bemerkt, dass Marinette sie nicht zu mögen scheint, versucht aber trotzdem, ihre Freundin zu sein. Marinette lehnt dies ab und offenbart, dass sie sich ihrer betrügerischen Natur bewusst ist. Lila warnt Marinette und droht ihr damit, alle ihre Freunde und Klassenkameraden gegen sie richten, wenn sie weiterhin versucht, sie zu entlarven. Sie gibt ihr bis zum Ende des Unterrichts Zeit, um zu entscheiden, ob sie für sie oder gegen sie ist. Als Marinette unbeabsichtigt Lila in der hinteren Reihe sitzen lässt, sagt Lila Marinette nach dem Unterricht, dass sie ihre Entscheidung getroffen hat und die beiden von nun an nur noch Feinde sind. Sie schwört, Marinette alle ihre Freunde verlieren zu lassen und dass Adrien bald ihr gehören wird. Als Marinette gelassen auf Lilas Drohung reagiert, geht sie wütend davon.

VP (1030)

Lila lehnt Ladybugs Entschuldigung ab.

In „Volpina“ gibt Lila vor, mit Ladybug befreundet zu sein. Damit versucht sie, Adrien zu beindrucken. Nachdem Ladybug sie dort aber demütigt, beginnt Lilas Groll gegen Ladybug zu wachsen. Obwohl Ladybug sich entschuldigt, verzeiht Lila ihr nicht und erklärt verärgert, dass sie nie Freunde sein werden. Sie scheint zu wissen, dass Ladybug an Adrien interessiert ist. Als Volpina nutzt sie das zu ihrem Vorteil. Sie droht Ladybug, Adrien fallen zu lassen, wenn sie Volpina nicht ihre Ohrringe geben würde.

Catalyst (189)

Lila schaut wütend zu, wie Ladybug von allen bewundert wird.

In „Tag der Helden – Teil 1“ wird gezeigt, dass sie immer noch einen Groll gegen Ladybug hegt und von allen, die sie feiern, geärgert wird. Daher hat sie als Volpina viel Spaß daran, Ladybugs Ruf zu ruinieren, mit der Illusion einer akumatisierten Ladybug, die Cat Noir mit seinem eigenen Kataklysmus zerstört.

In „Lila gibt nicht auf“ lässt sie sich freiwillig von Hawk Moth akumatisieren, um sich endlich an Ladybug zu rächen. Als sie deakumatisiert ist, gibt sie vor, Ladybug als eine Freundin anzunehmen und ihren freundschaftlichen Rat anzunehmen, obwohl sie sie tief in ihrem Inneren immer noch hasst.

Adrien Agreste/Cat Noir Bearbeiten

VP (415)

Lila, die Adrien daran hindert, das Buch zu finden, fehlt.

Lila ist sehr schnell von Adrien fasziniert und tut alles, um ihn für sich zu gewinnen. Als Ladybug ihre Lügen vor ihm offenbart, ist sie sehr verärgert über den Gedanken, dass sie jede Chance bei ihm verloren hat, was dazu geführt hat, dass sie akumatisiert wurde. Später findet sie Adrien und offenbart sich, um ihm zu beweisen, dass sie eine Superheldin ist, wie sie es sagte. Vor Ladybug prahlt sie, ein Date mit Adrien gehabt zu haben, wohingegen dieser sagt, dass es keines war. Um sie nicht zu verärgern, fügt er noch hinzu, dass es eines hätte werden können. Sie ist wahrscheinlich immer noch in Adrien verliebt, da sie ihrer Mutter gegenüber behauptet, dass er ihr Freund sei.

VP (604)

Volpina macht Cat Noir ein Kompliment.

Obwohl sie Cat Noir als Feind betrachtet, hasst sie ihn nicht so sehr wie Ladybug. Sie macht ihm als Volpina sogar ein Kompliment über sein Kostüm.

In „Lila gibt nicht auf“ erfährt sie, dass Adrien über ihre Lügen Bescheid weiß und wird von ihm aufgefordert, endlich ehrlich zu sein, aber sie weist ihn zurück und nutzt ihre neuen Kräfte als Chameleon, um ihn vor Nino und Alya schlecht aussehen zu lassen.

Darüber hinaus entschied sie sich in dieser Episode, zunächst lieber Ladybug zu jagen, obwohl sie in diesem Moment das Miraculous des bereits bewusstlosen Cat Noir leicht hätte an sich nehmen können – so wie es Hawk Moth ihr befohlen hatte.

Madame Bustiers Klasse Bearbeiten

Catalyst (145)

Lila belügt ihre Klassenkameraden in einem Video-Chat.

In „Volpina“ erzählt Lila ihren neuen Klassenkameraden eine ganze Reihe von Lügen über sich selbst, um ihre Aufmerksamkeit zu erlangen.

In „Tag der Helden – Teil 1“ setzt sie ihre Täuschung fort, indem sie ihnen sagt, dass sie die Schule verpasst, weil sie auf Reisen ist. Nur Marinette und Adrien sind sich ihrer Lügen bewusst.

In „Lila gibt nicht auf“ kehrt Lila in den Unterricht zurück und nutzt ihre Lügen, um von ihren Klassenkameraden das zu bekommen, was sie will, wie etwa einen Platz neben Adrien oder ihr Mittagessen, serviert von ihren Klassenkameraden.

Madame Rossi Bearbeiten

Catalyst (178)

Lila lügt ihre Mutter an.

Lila hat kein Problem, ihre Mutter zu belügen, was in „Tag der Helden – Teil 1“ offensichtlich zu sehen ist, als sie ihr erzählt, dass Adrien ihr fester Freund sei und die Schule wegen der Akuma-Angriffe geschlossen worden sei.

Handlung Bearbeiten

Staffel 1 Bearbeiten

VP (450)

In „Volpina“ ging Lila zu ihrem ersten Collège-Tag, erzählte mehrere Lügen über sich selbst gegenüber anderen Schülern und wurde von Alya für den Ladybug-Blog interviewt, in dem sie erklärte, dass Ladybug sie in der Vergangenheit gerettet habe und dass sie enge Freundinnen seien.

Sie lernte Adrien kennen und fühlte sich von ihm fasziniert, aber später entdeckte sie seine Gefühle für Ladybug, als sie sich in der Bibliothek trafen. Sie stahl sein Buch und sagte ihm, er solle sie am Nachmittag auf dem Place des Vosges treffen. Bevor sie dorthin ging, kaufte sie eine Halskette, die dem Fuchs-Miraculous ähnelte. Im Park erzählte sie Adrien, dass ihre Großmutter eine Fuchs-Superheldin namens Volpina war und dass sie das Fuchs-Miraculous an sie weitergegeben hatte.

In diesem Moment erschien Ladybug und fing an, Lila anzuschreien, enthüllte ihre Lügen und ließ Lila in Tränen ausbrechen.

VP (589)

Lila wurde dann von Hawk Moth zu Volpina akumatisiert, der ihr die „Macht der Illusion“ gab. Um Ladybug und Cat Noir aus der Reserve zu locken, erschuf Volpina die Illusion, einen Meteoriten zu stoppen und Paris zu retten. Dann bat sie Ladybug und Cat Noir, ihr zu helfen, eine Illusion von Hawk Moth aufzuspüren.

Sie trennte Ladybug und Cat Noir voneinander und wandte sich dann an Ladybug und drohte, ein Gebäude zu zerstören, wenn sie sich weigerte, ihr Miraculous zu übergeben. Ladybug tat es fast, aber sie erkannte, dass alles, was passiert war, nur Illusionen gewesen waren und dass Volpina in Wahrheit die akumatisierte Lila war. Volpina entkam und ging zu Adriens Haus und erzählte ihm, dass sie nicht früher gelogen hatte.

Nachdem Ladybug und Cat Noir aufgetaucht waren und gegen sie gekämpft hatten, floh Volpina auf die Spitze des Eiffelturms, erschuf eine Illusion von Adrien und drohte, ihn fallen zu lassen, wenn Ladybug ihr Miraculous nicht aufgeben würde. Nachdem auch dies als Illusion entlarvt war, benutzte Cat Noir seinen Kataklysmus, um sie zu fangen, und Ladybug nahm ihren Akuma gefangen, wodurch Lila wieder normal wurde. Ladybug versuchte, sich für ihre Taten zu Beginn zu entschuldigen, aber Lila weigerte sich, die Entschuldigung anzunehmen und behauptete, dass die beiden nie Freunde sein würden.

Staffel 2 Bearbeiten

In „Der Collector“ wurde sie von Marinette erwähnt, als sie Meister Fu erzählte, wo sie das Miraculous-Zauberbuch gefunden hatte.

In „Außer Rand und Band“ wurde sie von Alya kurz erwähnt, als sie feststellte, dass ihr neues Superhelden-Outfit Lilas akumatisierter Form ähnelt. Ladybug erklärte, dass Alya dennoch eine Superheldin ist, woraufhin Alya ihr freudig folgte.

In „Kampf der Königinnen – Teil 1“ saß Lila neben Jagged Stone und Penny Rolling bei der Modenschau, auf der Adrien Marinettes Melone vorführte.

Lila erschien in Archivmaterial in „Kampf der Königinnen – Teil 2“ von ihrem Auftritt bei der Modenschau in „Kampf der Königinnen – Teil 1“.

Catalyst (107)

Lila lügt ihre Klassenkameraden an und behauptet, sie befinde sich im Königreich von Achu.

In „Tag der Helden – Teil 1“ sprach Lila in einem Videoanruf mit ihren Klassenkameraden und behauptete, im Königreich Achu zu sein, obwohl sie sich nur in ihrem Zimmer versteckte. Sie erzählte ihnen, dass Prinz Ali sie und ihre Eltern in seinen Palast eingeladen habe. Marinette, die Lilas betrügerische Natur kennt, versuchte diese Lüge aufzudecken, indem sie darauf hinweiste, dass Prinz Ali in den USA ist. Lila hingegen nutzte ihren Witz, um ihre Täuschung aufrechtzuerhalten.

Madame Bustier fragte Lila, was sie für den Heldentag vorbereitet hat. Lila behauptete, es sei ein Projekt zur Verringerung der Umweltverschmutzung. Nach dem Auflegen platzte ihre Mutter in ihr Zimmer und fragte sie, mit wem sie sprach. Lila behauptete, dass es ihr Freund Adrien war. Lilas Mutter fragte dann nach der Schule, von der Lila behauptete, dass sie wegen der Akuma-Angriffe geschlossen sei. Als M. Damocles Lilas Mutter anrief, überredete Lila sie, darauf nicht zu antworten, indem sie ihr mitteilte, dass der Schulleiter ebenfalls akumatisiert sei.

Catalyst (296)

Lila ist rasend vor Wut und sagt laut, dass sie Ladybug hasst.

Später schaute sich Lila eine Reihe von Nachrichten über Ladybug an, bis sie ein Interview zwischen Gabriel Agreste und Nadja Chamack fand. Darin sagte Gabriel, dass er eine Veranstaltung zu Ladybugs Ehren finanziert hat und lobte die Superheldin. Er sagte, dass sie die einzig wahre Heldin sei und „Nachahmerinnen“ wie Volpina verachtet. Der Kommentar über Volpina verärgerte Lila dermaßen, dass sie ihren Laptop wütend gegen die Wand warf und laut sagte, dass sie Ladybug hasst.

Catalyst (355)

Lila lässt sich wieder zu Volpina akumatisieren.

Hawk Moth spürte Lilas Ärger und schickte ihr einen Akuma, der in ihr Armband ging. Hawk Moth bat ihr die Kraft der Illusion an, um den Tag der Helden für alle Pariser zu einem Alptraum zu machen. Lila nahm dieses Angebot an und verwandelte sich wieder in Volpina. Sie ging zum Eiffelturm und erschuf die Illusion, dass eine akumatisierte Ladybug gegen Cat Noir kämpft und ihn schließlich mit seinem eigenen Kataklysmus zerstört, was in ganz Paris zu großer Panik führte. Hawk Moth lobte Volpina für die gute Arbeit und versprach, dass sie sich bald wieder sehen werden. Danach rief er seinen Akuma zurück. Lila lächelte, als sie beobachtete, wie ihr Akuma davonflog.

In „Tag der Helden – Teil 2“ war Lila, die von Scarlet Moth als Teil der letzten Phase seines Plans erneut zu Volpina akumatisierte wurde, auf dem Eiffelturm. Sie täuschte Ladybug und Cat Noir mit einer Illusion von Scarlet Moth, während der echte Scarlet Moth versuchte, sich hinter das Duo zu schleichen, um sie anzugreifen. Der Plan wurde jedoch vereitelt, als Ladybug den echten Scarlet Moth durch die reflektierende Oberfläche ihres Glücksbringers entdeckte und Cat Noir den Stock von Scarlet Moth zerstörte, wodurch er wieder zu Hawk Moth wurde und alle Superschurken einschließlich Volpina zurückverwandelt wurden. Später sah sie von ihrem Schlafzimmerfenster aus wütend ihren Klassenkameraden zu, wie sie ein Picknick veranstalteten.

Staffel 3 Bearbeiten

In „Lila gibt nicht auf“ kehrte Lila zu Madame Bustiers Klasse zurück. Sie sagte ihren Klassenkameraden, dass sie Tinnitus hat und einen Sitz in der ersten Reihe braucht. Diese Lüge zielte nur darauf ab, neben Adrien sitzen zu können. Dann beim Mittagessen behauptete sie, ein verstauchtes Handgelenk zu haben, und brachte ihre Klassenkameraden dazu, ihr Mittagessen für sie zu holen. Marinette, die Lilas Täuschung ahnte, versuchte mehrmals, sie beim Lügen zu ertappen, aber jedes Mal versagte sie. Lila bemerkte, dass Marinette sie nicht zu mögen scheint, und konfrontierte sie damit im Badezimmer.

Lila glaubte, dass Marinette eifersüchtig ist, weil sie neben Adrien saß und sagte, dass es sich nicht lohne, sich um einen Jungen zu streiten und bat sogar an, ihre Freundin zu sein. Als Marinette offenbarte, dass sie Lilas Lügen kennt, ließ Lila ihre freundliche Fassade fallen und stellte sie vor die Wahl: Entweder sei Marinette eine Freundin oder Lila wende sich mit Marinettes Freunden gegen sie.

Dann stieß sie mit Adrien zusammen und bat ihn, ihr zu helfen, ihre Schularbeiten nachzuholen und Klavierunterricht zu geben. Sie behauptete, ihr Onkel sei ein berühmter Pianist, der versucht hatte, sie zu unterrichten, doch sie musste wegen Arthritis aufhören. Adrien war sich jedoch bewusst, dass Lila lügt, und riet ihr, damit aufzuhören. Lila ärgerte sich über ihn und ging weg.

Sie entdeckte dann einen Akuma und ließ ihn in ihren Ohrring. Anders als üblich war sie diejenige, die Hawk Moth begrüßte und sie bat ihn, ihr Superschurken-Kräfte zu geben, worauf Hawk Moth zustimmte und sie in die Superschurkin Chameleon verwandelte.

Chameleon ging auf Adrien zu und gab vor, seinen Rat bezüglich Ehrlichkeit angenommen zu haben, nur um seine Wange zu küssen, sein Aussehen zu stehlen und ihn einschlafen zu lassen. Sie brachte Adrien in sein Schließfach und ging auf Alya und Nino zu. Sie gab vor, Adrien zu sein, und sagte Nino, dass er seine Freundschaft, seine Freundin und seine Mütze nicht verdiene.

Sie (als Adrien) stahl seine Mütze und verschwand. Ladybug war Zeugin und folgte Chameleon, die in ganz Paris Verwüstung anrichtete und dann so tat, als würde sie fast vom Eiffelturm fallen. Ladybug „rettete“ sie und Chameleon versuchte Ladybug mit einem Kuss zu danken, was dazu führte, dass sie erkannte, dass das nicht Adrien ist. Die beiden kämpften kurz, Ladybug griff nach ihrer Mütze und glaubte, dort wäre der Akuma, was nicht der Fall war.

Währenddessen konnte Chameleon entkommen und die Form eines Jungen namens Quentin annehmen. Als sie Ladybug entdeckt hat, erzählte sie ihr, dass sie beim Karussell einen akumatisierten Schurken gesehen habe. Während Ladybug abgelenkt war, versuchte Chameleon, sich hinter Ladybug zu schleichen. Allerdings tauchte die Mutter des Jungen auf und dankte Ladybug dafür, dass sie ihren Sohn gefunden hat. Chameleon sprang auf Ladybug zu und versuchte, sie zu küssen, doch Cat Noir sprangt dazwischen und wurde stattdessen geküsst. Er schlief ein und Chameleon verwandelte sich in Cat Noir.

Auftritte Bearbeiten

Trivia Bearbeiten

  • Der Name Lila bedeutet „Schönheit“, und der Nachname Rossi bedeutet „rot“ auf Italienisch.
    • In der brasilianischen Synchronfassung wurde ihr Name in Layla geändert.
    • Im Englischen wird der Name LIE-la ausgesprochen, was bezeichnend für sie ist (engl. „to lie“ = lügen oder auch engl. „lie“ = Lüge).
  • Volpina ist dem Wort volpe ähnlich, das italienisch für „Fuchs“ ist. Das Suffix „-ina“ zeigt „klein“ an und wird oft in weiblichen Namen unter Freunden verwendet, als eine Art Spitzname oder Kosename. Grob übersetzt bedeutet „Volpina“ auf Italienisch „Füchsin“ oder „Kleiner Fuchs“.
  • Lila wurde zum ersten Mal enthüllt, als Wilfried Pain eine Zeichnung von ihr als Volpina auf Twitter veröffentlichte.[2] Als eine Fanseite auf Facebook das Bild teilte, fügte Thomas Astruc einen Kommentar hinzu, in dem er ihren akumatisierten Namen verriet.[3]
    • Volpina Sketch Doodle

      Wilfrieds Zeichnung von Volpina.

      Später veröffentlichte Thomas Astruc ein Bild auf Twitter als einen Vorgeschmack auf Lila (als Volpina) mit der Aufschrift „Una ragazza italiana in Pariggi“, was „ein italienisches Mädchen in Paris“ bedeutet.
  • Als Mélody Cisinski auf Tumblr gefragt wurde, ob Volpina irgendwann vor Ende der ersten Staffel auftauchen würde, antwortete sie mit „Ja und nein“.[4]
  • Thomas bemerkte, dass er Lila absichtlich nicht liebenswert machte.[5]
  • Betrachtet man die japanischen und koreanischen Einflüsse in der Serie und die scheinbaren chinesischen Verbindungen zum Miraculous, ist es sehr wahrscheinlich, dass Volpina auf dem Fuchsgeist in der ostasiatischen Tradition basiert, ein schlauer Tricksterfuchs, der Illusionen nutzt, um Menschen zu täuschen in Aussehen einer attraktiven jungen Frau.
    • Der Fuchsgeist erscheint als das chinesische huli jing, das japanische Kitsune und das koreanische kumiho. Jede Kultur interpretiert die Treue und die Kräfte des Fuchsgeistes unterschiedlich, wobei der koreanische Mythos sie als rein bösartig ansieht, aber die Chinesen und Japaner betrachten sie als gutartig, bösartig oder neutral.
  • Volpinas Fähigkeiten basieren auf der Fähigkeit des Fuchs-Miraculous-Besitzers und den Fähigkeiten von Rena Rouge, ähnlich wie Copycat die Fähigkeiten von Cat Noir hat. Antibug hat ähnliche Fähigkeiten wie Ladybug und Queen Wasp ähnelt Queen Bee.
  • Lila erzählt mehrere Geschichten, die in „Volpina“ als Lügen gelten:
    • Sie kennt Prinz Ali und flog mit ihm in seinem Privatjet.
    • Jagged Stone hat ein Lied über Lila geschrieben.
    • Lila kennt alle Hollywood-Regisseure. Sie versprach, dass sie Nino Steven Besielberg vorstellen würde.
    • Ladybug rettete Lilas Leben, und die beiden sind beste Freundinnen.
    • Lila liebt Superhelden.
    • Sie ist die Nachfahrin eines Fuchs-Miraculous-Besitzers, der im Miraculous-Zauberbuch steht und sie ihn Volpina nennt. Laut Lila ist Volpina „eine der bedeutendsten Superheldinnen, viel bedeutender und mächtiger als Ladybug“. Lila behauptete auch, ihre Großmutter habe ihr das Fuchs-Miraculous gegeben.
    • In der französisch Version erzählt sie Alya, dass ihre Eltern Diplomaten sind und dass sie viel gereist ist.
    • Als Volpina sind die meisten Dinge, die sie sagt, Lügen. Zum Beispiel erzählt sie Adrien und ganz Paris, dass sie eine wahre Superheldin ist.
  • Trotz ihrer Behauptungen, eine Nachfahrin einer Fuchs-Superheldin zu sein, die falsch ist, sieht sie körperlich wie der Besitzer des Fuchs-Miraculous aus, der im Miraculous-Zauberbuch illustriert wird.
  • Sie ist die dritte akumatisierte Schurkin, die nicht im Vorspann der ersten Staffel oder seinem Animatic erscheint. Die anderen sind Animan und Kung Food, die beide im Animatic erscheinen.
  • Da Lilas akumatisierte Form nach dem Namen benannt ist, den sie für eine falsche Fuchs-Miraculous Superheldin ausgewählt hat, ist sie eine der wenigen akumatisierten Charaktere, deren Namen sich Hawk Moth nicht selbst ausgedacht hat.
  • Lila ist neben Hawk Moth die einzige bekannte Person, die Ladybug als ihren Feind betrachtet, auch wenn sie nicht akumatisiert ist.
  • In „Kampf der Königinnen – Teil 1“ erscheint Lila im Publikum, aber laut Thomas Astruc war es eigentlich ein Animationsfehler und sie sollte nicht in der Folge oder ihrer Verwendung als Archivmaterial in „Kampf der Königinnen – Teil 2“ sein.
  • Lila ist das erste zuvor akumatisierte Opfer, das mit derselben Superschurken-Identität, jedoch mit einem anderen Akuma, reakumatisiert wurde.
    • Außerdem ist der Akuma, der sie betrifft, der derzeit einzige Akuma, der von Hawk Moth selbst entfernt wird.
  • Lilas Grinsen, nachdem sie in „Tag der Helden – Teil 1“ zurückverwandelt wird, deutet an, dass sie möglicherweise die erste Person ist, die sich freiwillig akumatisieren lässt, außer Hawk Moth selbst und seiner Assistentin Nathalie.
  • Jedes Mal, wenn Volpina deakumatisiert wird, ist sie auf dem Eiffelturm.
  • Lila ist die zweite Person, die freiwillig akumatisiert wird, aber die erste, die den Akuma auf ein Objekt lenkt.
    • Sie ist auch das erste akumatisierte Opfer, das sich Hawk Moth vorstellt und nicht umgekehrt, wie es sonst immer der Fall war.
  • Ihre Kräfte als Volpina und Chameleon haben hauptsächlich mit Lügen und Betrug zu tun.

Quellen und BemerkungenBearbeiten



ve Charaktere
Miraculous-Besitzer und zusammenhängende Charaktere
Superhelden

Adrien Agreste/Cat NoirChloé Bourgeois/Queen BeeAlya Césaire/Rena RougeKim Chiến Lê/King MonkeyLuka Couffaine/ViperionMarinette Dupain-Cheng/LadybugMax Kanté/PegasusAlix Kubdel/BunnyxNino Lahiffe/CarapaceKagami Tsurugi/Ryuko

Superschurken

Gabriel Agreste/Hawk MothNathalie Sancoeur/Mayura

Hüter

Meister Fu

Kwamis

BarkkDaizziDuusuFluffKaalkiLonggMulloNoorooOrikkoPlaggPollenRoaarSassStomppTikkiTrixxWayzzXuppuZiggy

Frühere Miraculous-Besitzer

Altägyptische LadybugAlte chinesische Fuchs-Miraculous-BesitzerinAlte chinesische Marienkäfer-Miraculous-BesitzerinAlter chinesischer Katzen-Miraculous-BesitzerAlter chinesischer Schmetterlings-Miraculous-Besitzer

Schurken
Hauptschurken

Gabriel Agreste/Hawk MothAkuma

Akumatisierte Schurken

AnansiAnimaestroAnimanAntibugBabyzillaBackwarderBakerixBefanaBubblerCaptain HardrockCat BlancCatalystChameleonChrismeisterCollectorCopycatDarkbladeDark CupidDark OwlDespair BearDesperadaEvillustratorFrightningaleFrozerGamerGlaciatorGorizillaGuitar VillainHeart HunterHorrificatorIkari GozenKung FoodKwamibusterLady WifiMagician of MisfortuneMalediktatorMimeMiracle QueenMiraculerMr. PigeonOblivioOni-ChanParty CrasherPharaoPixelatorPrime QueenPrincess FragrancePuppeteerQueen WaspReflektaRena RageReverserRiposteRobostusRogercopSandboySanta KlaueSapotisShell ShockSilencerSimon SaysStartrainStoneheartStormy WeatherStyle QueenSyrenTimebreakerTimetaggerTroublemakerVanisherVolpinaWeredadZombizou

Andere Schurken

Nathalie Sancoeur/Mayura

Andere Charaktere
Teenager

Prinz AliMarc AncielAurore BeauréalIvan BruelMireille CaquetJuleka CouffaineLuka CouffaineJean DuparcFélix Graham de VanilyMylène HaprèleMax KantéAlix KubdelNathaniel KurtzbergRose LavillantKim Chiến LêOndineSabrina RaincomprixLila RossiKagami TsurugiWayhem

Kinder

AugustElla CésaireEtta CésaireManon ChamackJungeChris Lahiffe

Erwachsene

Adriens BodyguardEmilie AgresteAndréArletteVincent AsaThomas AstrucAugusts MutterThéo BarbotAndré BourgeoisAudrey BourgeoisCaline BustierAlec CataldiMarlena CésaireNora CésaireOtis CésaireNadja ChamackSabine ChengWang ChengChrisClara ContardAnarka CouffaineArmand D'ArgencourtM. DamoclesGina DupainRolland DupainTom DupainAmelie Graham de VanilySimon GrimaultFred HaprèleButler JeanClaudie KantéJalil KubdelM. KubdelMarianne LenoirLilas MutterMme MendeleievClara NightingalePhilippePortierRoger RaincomprixXavier RamierPenny RollingBob RothSanta ClausSarahJagged StoneTomoe TsurugiVincentVivicaXYZimmermädchen

Tiere

Fang

Charaktere aus der Vergangenheit

Darkblade (Vorfahr)MagierOrden der Hüter

Andere

AlbertMarkov

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.